Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sieben Verletzte bei Großbrand in Entsorgungsbetrieb

07.05.2020 - Eine Lagerhalle für Papier gerät in Brand, am Ende sind mehr als 160 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten, auch in der Nacht geht der Kampf gegen die Flammen weiter.

  • Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei einem Brand auf dem Gelände eines Entsorgungsbetriebes sind im Landkreis Ammerland sieben Menschen leicht verletzt worden. Sechs davon seien Mitarbeiter, einer ein Feuerwehrmann, teilte die Polizei in der Nacht auf Donnerstag mit.

Das am Mittwochvormittag in Metjendorf in der Gemeinde Wiefelstede ausgebrochene Feuer sei am Donnerstagmorgen weitgehend gelöscht worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Aufräumungsarbeiten seien aber noch im Gange.

Zunächst war eine Lagerhalle für Papier in Vollbrand geraten. Die Flammen sprangen dann auf eine zweite Halle über. Das Feuer sei von mehr als 160 Feuerwehrleuten aus dem Landkreis Ammerland und der Stadt Oldenburg bekämpft worden, sagte Heiko Pold, Pressesprecher der Gemeindefeuerwehr Wiefelstede. «Der vordere Teil der Halle wurde in der Nacht eingerissen, um Glutnester zu bekämpfen», erklärte er am Morgen.

Für die Dauer der Löscharbeiten sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten, die Ortsdurchfahrt wurde gesperrt. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren