Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sieben Verletzte bei Stichflamme in Hannoveraner Restaurant

11.07.2020 - Bei einer Stichflamme in einem Restaurant in der Altstadt von Hannover sind am Freitagabend sieben Menschen verletzt worden. Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, sei es zunächst wohl zu einer Verpuffung und dann zu einer Stichflamme gekommen, als ein Mitarbeiter des Restaurants einen heißen Ethanol-Kamin nachfüllen wollte. Drei in der Nähe des Deko-Kamins sitzende Gäste erlitten mittelschwere Brandverletzungen, vier weitere zogen sich leichte Verbrennungen zu. Rettungskräfte brachten alle in Kliniken.

  • Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst stehen vor einem Restaurant in der Altstadt. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst stehen vor einem Restaurant in der Altstadt. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Einsatzwagen und 44 Mann zu dem Restaurant in der Altstadt nahe dem Leine-Ufer an. Als die Feuerwehrleute eintrafen, waren die Flammen bereits aus. Die Polizei ermittelt nun, wie genau es zu dem Feuer kam.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren