Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sonderausstellung zeigt Modersohn-Beckers Selbstbildnisse

15.09.2019 - Bremen (dpa/lni) - Rund 50 der insgesamt über 60 Selbstbildnisse der Malerin Paula Modersohn-Becker (1876-1907) sind seit Sonntag in einer Sonderausstellung in Bremen zu sehen. Gezeigt werden die Exponate im Paula Modersohn-Becker Museum. Die Bilder, darunter mehrere Akte, entstanden zu ganz unterschiedlichen Schaffenszeiten in verschiedenen Orten wie Paris und Worpswede. «Am Ende kommen wir dem Kosmos Paula Modersohn-Becker etwas näher», sagte der Museumsdirektor und Kurator der Ausstellung, Frank Schmidt. Die Ausstellung «Ich bin ich - Paula Modersohn-Becker. Die Selbstbildnisse» ist bis 9. Februar 2020 zu sehen. Der begleitende Katalog vereint erstmals alle Selbstbildnisse der Malerin zu einem Werkverzeichnis.

  • Am Eingang zum Paula Modersohn-Becker Museum wird für die neue Sonderausstellung geworben. Foto: Carmen Jaspersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Am Eingang zum Paula Modersohn-Becker Museum wird für die neue Sonderausstellung geworben. Foto: Carmen Jaspersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren