Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sprengel Museum zeigt «Bäume»

11.06.2020 - Erstmals widmet das Sprengel Museum Hannover dem US-Künstler Carroll Dunham und dem deutschen Maler Albert Oehlen eine gemeinsame Ausstellung. Die Schau «Bäume» rückt den Baum als verbindendes, von beiden bearbeitetes Motiv in den Mittelpunkt, wie das Museum am Donnerstag mitteilte. Die Ausstellung, eine Kooperation mit der Kunsthalle Düsseldorf, ist vom 13. Juni bis zum 18. Oktober 2020 zu sehen - Hannover ist die zweite Station der Schau. Gezeigt werden fast 380 Gemälde, Zeichnungen und Radierungen sowie eine Installation von Dunham und Oehlen.

  • Eine Frau betrachtet die Kunstwerke von Carroll Dunham in der Ausstellung „Bäume/Trees“ im Sprengel Museum. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Frau betrachtet die Kunstwerke von Carroll Dunham in der Ausstellung „Bäume/Trees“ im Sprengel Museum. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Beide Künstler sehen nach Angaben von Sprengel-Direktor Reinhard Spieler im jeweils anderen den «wahrscheinlich besten Baum-Maler der Welt». Sie verbindet nach Museumsangaben gegenseitige Wertschätzung und ein «gewisser Hang zur Provokation». Dunham und Oehlen testeten die formalen und inhaltlichen Grenzen in der Darstellung des Baummotivs aus. So werde der Baum zum «Experimentierfeld künstlerischen Suchens und der unermüdlichen malerischen Erneuerung» - wie in der Natur vorgegeben.

Seit 2005 malt Dunham den Angaben zufolge Bäume, immer im «saftig leuchtenden Kolorit». Der Sigmar-Polke-Schüler Oehlen dagegen verwandle Bäume zunehmend in abstrakte Gebilde.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren