Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Staatsanwaltschaft klagt weitere VW-Mitarbeiter an

14.01.2020 - Braunschweig/Wolfsburg (dpa) - Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft hat bei ihren Ermittlungen zur Dieselaffäre weitere Beschäftigte von Volkswagen wegen schweren Betrugs angeklagt. Es gehe um sechs Personen, denen im Zeitraum von November 2006 bis September 2015 zudem Steuerhinterziehung und Falschbeurkundung vorgeworfen werden. Dies teilte die Behörde am Dienstag mit. Die Angeschuldigten sollen «maßgeblich dafür verantwortlich» sein, dass VW-Kunden und Aufsichtsbehörden mit Hilfe der im Herbst 2015 aufgeflogenen Software-Manipulationen über den tatsächlichen Abgasausstoß von Dieselautos getäuscht wurden. In Braunschweig ist bereits auch der frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn wegen Betrugs angeklagt.

  • Eine Figur «Justitia» steht in einem Landgericht auf einem Schreibtisch. Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Figur «Justitia» steht in einem Landgericht auf einem Schreibtisch. Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren