Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Städtebund: Grundsteuer-Reform schnell umsetzen

22.06.2019 - Hannover (dpa/lni) - Die vom Bundeskabinett beschlossene Grundsteuer ist aus Sicht des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes überfällig gewesen. Die Gelder kämen allen Bürgern zu Gute, da sie vor Ort eingesetzt werden, sagte der Sprecher des Bundes, Thorsten Bullerdiek. «Wir hoffen nun, dass auch in Niedersachsen eine zeitnahe Umsetzung erfolgt», sagte er.

  • Doppelhäuser der Neubausiedlung. Foto: Henning Kaiser/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Doppelhäuser der Neubausiedlung. Foto: Henning Kaiser/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Bundesregierung hatte am Freitag den Weg für die umstrittene Reform der Grundsteuer frei gemacht. Nach den Plänen von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) sollen bei der Berechnung der wichtigen Steuer grundsätzlich weiterhin der Wert des Bodens und die durchschnittliche Miete eine Rolle spielen. Die Bundesländer dürfen aber von dieser Regelung abweichen und eigene Berechnungsmodelle einführen.

Die Grundsteuer zahlt jeder Hausbesitzer - auch auf die Mieter wird sie umgelegt. Für die Kommunen ist sie zugleich eine der wichtigsten Einnahmequellen. Laut Gesetzentwurf soll sich das Gesamtaufkommen nicht verändern - allerdings werden manche Bürger durch die Reform mehr, andere weniger zahlen müssen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren