Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Täter rammen nach Sprengung von Geldautomat Polizeiwagen

05.07.2020 - Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Peine haben die Täter mit ihrem Auto einen Polizeiwagen gerammt und danach ihre Flucht fortgesetzt. Es sei erheblicher Sachschaden entstanden, aber kein Polizist verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Geldautomat wurde in der Nacht zum Sonntag in der Peiner Innenstadt gesprengt.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weil Anwohner einen lauten Knall hörten und direkt Alarm schlugen, war die Polizei schnell vor Ort. Daraufhin ergriffen die Täter die Flucht, auf der sie mit ihrem Auto einen Einsatzwagen der Polizei rammten. Auch ein Hubschrauber wurde bei der Verfolgung eingesetzt, bis Sonntagnachmittag blieb die Fahndung aber erfolglos. Den Beamten blieben zunächst lediglich einzelne Geldscheine, die sie nach der Sprengung des Geldautomaten in der Peiner Fußgängerzone sicherstellten. Ob die unbekannten Täter trotz der schnellen Ankunft der Polizei in der Lage waren, Geld einzustecken, blieb unklar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren