Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tausende Sternsinger in Niedersachsen unterwegs

02.01.2020 - Jeden Januar freuen sich viele Menschen über den Besuch der drei heiligen Könige. Sie singen, musizieren - und sammeln zusammen mehrere Millionen Euro.

  • Sternsinger bringen Segenswünsche und sammeln für Not leidende Kinder. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sternsinger bringen Segenswünsche und sammeln für Not leidende Kinder. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Osnabrück (dpa/lni) - Sie bringen einen Segenswunsch und sammeln für Not leidende Kinder: Tausende Mädchen und Jungen sind in den kommenden Tagen als Sternsinger in Niedersachsen unterwegs. Anlass ist der Feiertag Heilige Drei Könige am 6. Januar. Bei ihren Besuchen schreiben die als Könige verkleideten Kinder mit Kreide die Zeichen «20+C+M+B+20» (Christus segne diese Wohnung) an die Haustüren und bitten um Spenden für ihre Altersgenossen in Asien, Ozeanien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa. «Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit» heißt das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen 2020, wie das Bistum Osnabrück am Donnerstag mitteilte. Allein in diesem Gebiet machen sich etwa 10 000 Mädchen und Jungen auf den Weg.

Das Bistum Hildesheim erfasst die genaue Zahl nach eigenen Angaben nicht, geht aber von 2000 bis 3000 Sternsingern aus, die bereits seit dem 28. Dezember unterwegs sind. Vier Kinder aus der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Raphael in Garbsen vertreten am Dienstag um 11.00 Uhr das Bistum Hildesheim beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin.

Am Montag (10.15 Uhr) werden rund 70 Sternsingerinnen und Sternsinger aus der Stadt und Region Hannover im niedersächsischen Landtag erwartet. Eine Gruppe besucht bereits um 9.00 Uhr Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) in der Staatskanzlei. Im Bremer Rathaus werden die Sternsinger bereits an diesem Freitag um 12.00 Uhr erwartet.

Die Aktion Dreikönigssingen gilt als weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder in Not. Träger sind das Kindermissionswerk «Die Sternsinger» und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich beteiligen sich bundesweit etwa 330 000 Mädchen und Jungen.

Vor einem Jahr hatten die Sternsinger allein im Bistum Osnabrück rund 1,2 Millionen Euro gesammelt. Im Bistum Hildesheim waren es etwa 976 640 Euro. Bundesweit kamen bei Aktion vor einem Jahr etwa 50,2 Millionen Euro zusammen. Der Auftakt der Aktion 2020 war am 28. Dezember im Dom von Osnabrück gefeiert worden.

Eine Besonderheit im Bistum Hildesheim sei der traditionelle Dank-Gottesdienst für die Sternsingerinnen und Sternsinger, sagte Bistumssprecher Volker Bauerfeld. Vor der Messe mit Bischof Heiner Wilmer im Hildesheimer Dom am 11. Januar gibt es ein Programm auf dem Domhof.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren