Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tausende Tierschützer wollen gegen Labor demonstrieren

16.11.2019 - Hamburg (dpa) - Mehrere Tausend Tierschützer wollen am heute (14.00 Uhr) in Hamburg für ein Ende von Tierversuchen und die Schließung von Tierlaboren auf die Straße gehen. Hintergrund der Kundgebung sind Misshandlungen von Hunden und Affen in einem Tierversuchslabor in Mienenbüttel im Kreis Harburg. Bei der Demonstration unweit des Hauptbahnhofs in Hamburg rechnet die Polizei mit 6000 bis 10 000 Teilnehmern.

  • Mehrere Menschen haben sich zu einer Demonstration gegen Tierversuche getroffen. Foto: Bodo Marks/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mehrere Menschen haben sich zu einer Demonstration gegen Tierversuche getroffen. Foto: Bodo Marks/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Verein Soko Tierschutz, Mitveranstalter der Demonstration, fordert eine Übergabe der Tiere an den Tierschutz. «Es gibt für jedes Tier einen Platz. Die Zivilbevölkerung wird nicht zulassen, dass diese Tiere verschachert oder getötet werden», sagte Friedrich Mülln von Soko Tierschutz. Bis zuletzt war unklar, ob das Tierversuchslabor Mienenbüttel geschlossen wird. Nach Angaben des Landkreises gibt es bislang juristisch keinen hinreichenden Grund.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren