Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Umfrage sieht Grüne in Niedersachsen vor CDU und SPD

21.11.2019 - Hannover (dpa/lni) - Das Umfragehoch der Grünen hat Niedersachsen erreicht: In einer repräsentativen Landtagswahlumfrage des Online-Instituts Civey liegen die Grünen mit 25 Prozent knapp vor den Regierungsparteien CDU (24,5 Prozent) und SPD (23,1 Prozent). Die AfD könnte sich demnach auf 11,6 Prozent verbessern, die FDP läge mit 6,7 Prozent leicht unter ihrem Wahlergebnis von 2017. Die Linke würde den Einzug in den Landtag mit 4,4 Prozent erneut knapp verpassen.

  • Belit Onay spricht beim Bundesparteitag der Grünen. Foto: Guido Kirchner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Belit Onay spricht beim Bundesparteitag der Grünen. Foto: Guido Kirchner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die nächste Landtagswahl in Niedersachsen findet voraussichtlich im Jahr 2022 statt. Bei den Wahlen 2017 erhielt die SPD mit 36,9 Prozent die meisten Stimmen, gefolgt von CDU (33,6 Prozent), Grünen (8,7 Prozent), FDP (7,5 Prozent) und AfD (6,2 Prozent).

Für die Auswertung der Umfrage wurden mehr als 3000 Stimmabgaben aus den vergangenen vier Wochen berücksichtigt. Am Donnerstag berichtete die «Neue Osnabrücker Zeitung» darüber. Das Umfrageergebnis basiert auf einer Online-Befragung, aus der das Institut Civey für die repräsentative Auswertung nur die Stimmen registrierter Internetnutzer zählt, die Daten wie Alter, Wohnort und Geschlecht angegeben haben. Die Fehlerspanne wird mit 2,8 Prozent angegeben.

Die Grünen hatten zuletzt bei der Oberbürgermeisterwahl in Hannover auf sich aufmerksam gemacht: Ihr Kandidat, Belit Onay, setzte sich dabei gegen die Bewerber von SPD und CDU durch. Erstmals seit mehr als 70 Jahren stellt die SPD damit nicht mehr den Oberbürgermeister in der Landeshauptstadt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren