Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Unfälle führen zu langem Stau auf A1 bei Osnabrück

05.08.2020 - Zwei schwere Verkehrsunfälle mit vier Verletzten auf der Autobahn 1 Ruhrgebiet-Hamburg bei Osnabrück haben am Mittwoch zu einem kilometerlangen Stau in Richtung Norden geführt. Zunächst kam es am Vormittag bei stockendem Verkehr zu einem Auffahrunfall zwischen den Anschlussstellen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden, als ein Auto auf ein anderes auffuhr. Dabei wurden drei Personen verletzt, darunter eine 40 Jahre alte Frau schwer, teilte die Polizei mit.

  • Die Leuchtschrift «Unfall» ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Leuchtschrift «Unfall» ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Stunde später fuhr am Stauende zwischen Osnabrück-Nord und Bramsche der 52 Jahre alte Fahrer eines Sattelzuges mit Überseecontainer auf einen vorausfahrenden Lastzug auf, der gebremst hatte. Dabei wurde der 52-Jährige eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Führerhaus befreit werden. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Verkehr staute sich wegen der Aufräumarbeiten auf etwa zehn Kilometer Länge.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren