Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verfahren wegen Falschaussagen im Högel-Prozess eingestellt

18.03.2020 - Im Zusammenhang mit der Mordserie des ehemaligen Krankenpflegers Niels Högel hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg drei Verfahren wegen Falschaussage eingestellt. Dies teilte die Behörde am Mittwoch mit. Die Staatsanwaltschaft ermittelte seit dem Frühjahr 2019 gegen insgesamt zehn Menschen, die im Prozess gegen den Patientenmörder als Zeugen gehört wurden. Acht davon wurde Meineid vorgeworfen, zweimal ging es um uneidliche Falschaussage.

  • Klinikum Oldenburg. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Klinikum Oldenburg. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nun sind zwei Verfahren wegen Meineids eingestellt worden. Gegen die Beschuldigten aus dem Klinikum Oldenburg habe sich kein hinreichender Tatverdacht ergeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Demnach hatten sich der Mann und die Frau vor dem Landgericht auf Erinnerungslücken berufen. «Dies konnte ihnen nach dem Ergebnis der Ermittlungen nicht widerlegt werden», hieß es.

Ein Verfahren gegen eine Frau, die ehemals im Klinikum Delmenhorst arbeitete, wurde wegen geringer Schuld eingestellt. Die Ermittler hatten ihr uneidliche Falschaussage vorgeworfen. Der Staatsanwaltschaft zufolge befand sich die Frau während ihrer Aussage vor dem Landgericht in einer besonderen psychischen Ausnahmesituation.

Der frühere Krankenpflegers Högel war Anfang Juni 2019 vom Landgericht Oldenburg wegen Mordes an Patienten in 85 Fällen zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren