Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

VfL Wolfsburg mit Respekt vor Oleksandrija

18.09.2019 - Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg hat vor seinem Europa-League-Auftakt gegen den ukrainischen Club PFK Oleksandrija einen großen Respekt vor diesem international nahezu unbekannten Gegner. «Wir haben uns mehrere Spiele von Oleksandrija angesehen. Das ist eine Mannschaft, die sehr gut organisiert und sehr aggressiv ist», sagte VfL-Trainer Oliver Glasner am Mittwoch. «Wir haben einen sehr großen Respekt vor diesem Gegner. Wenn du in der Ukraine Dritter hinter Donezk und Kiew wirst, dann sagt das viel über einen aus.»

  • VfL Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner vor dem Spiel. Foto: Marius Becker/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    VfL Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner vor dem Spiel. Foto: Marius Becker/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Fußball-Bundesligist empfängt die Osteuropäer am Donnerstagabend (21.00 Uhr/DAZN) in der Volkswagen Arena. Als einziger Spieler des VfL hat der Schweizer Admir Mehmedi in seiner Zeit bei Dynamo Kiew bislang Erfahrungen mit ukrainischen Gegnern gesammelt. «Die ukrainische Liga ist nicht mit der Bundesliga zu vergleichen», sagte der Stürmer. «Viele Mannschaften spielen auf Konter, sind sehr robust und laufstark. Es gibt dort sehr viele unangenehme Mannschaften. Du kannst dort nicht im Vorbeigehen ein Spiel gewinnen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren