Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vogelpark zeigt auch Schmetterlinge: Start am Wochenende

12.06.2020 - Der Weltvogelpark Walsrode zeigt künftig auch mehrere Hundert Schmetterlinge aus aller Welt. Von diesem Wochenende an wird etwa der gewaltige Atlasspinner mit einer Spannweite von bis zu 30 Zentimetern zu bewundern sein, wie Parksprecherin Janina Ehrhardt mitteilte. Im Indoorbereich wollen die Park-Biologen dabei auch die komplexe Beziehung der Insekten mit ihrer Umwelt anschaulich darstellen.

  • Der Weltvogelpark Walsrode zeigt künftig auch mehrere Hundert Schmetterlinge aus aller Welt. Foto: Michael Grimmig/Weltvogelpark Walsrode/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Weltvogelpark Walsrode zeigt künftig auch mehrere Hundert Schmetterlinge aus aller Welt. Foto: Michael Grimmig/Weltvogelpark Walsrode/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Dieser Tage schlüpfen in Walsrode immer mehr Schmetterlinge aus ihren Kokons», sagte Ehrhardt. Dazu gehörten etwa der blaue Morphofalter und der grünschwarz schillernde Malachitfalter. Die Puppen sind Anfang Juni eingezogen. Die Besucher können die verschiedenen Lebensstadien der Schmetterlinge erleben.

«Wir legen sehr viel Wert darauf, immer wieder auf die Artenvielfalt aufmerksam zu machen und werfen dabei regelmäßig auch einen Blick über den Tellerrand der Vogelwelt», sagte Geschäftsführer Javier Gimeno. Zwischen Schmetterlingen und Vögeln gebe es nicht nur einige Gemeinsamkeiten, sondern auch zahlreiche Wechselwirkungen. So dienten Falter und ihre Raupen nicht nur vielen Vögeln als Nahrung, sondern bestäubten auch viele gefährdete Pflanzen. «Es gibt sogar Schmetterlinge, die wie Zugvögel im Winter in den Süden ziehen oder Vögel imitieren», erklärte der Biologe zur Vielfalt der weltweit mehr als 150 000 Schmetterlingsarten.

Der Weltvogelpark zeigt nach eigenen Angaben über 4000 Vögel und rund 650 verschiedene Arten. Damit gehört die 1962 eröffnete Anlage zu den artenreichsten Zoos der Welt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren