Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wieder Wolf von Auto überfahren

07.12.2018 - Hambühren (dpa/lni) - Einen Wolf hat eine Autofahrerin auf einer Landstraße bei Hambühren im Kreis Celle überfahren. Das Jungtier sei am Freitag plötzlich auf die Fahrbahn gelaufen und von dem Auto erfasst worden, teilte die Polizei mit. Ob der Wolf aus einem ortsansässigen Rudel stamme, lasse sich nicht mit Sicherheit sagen. Der Wolfsrüde soll nun in Berlin im Institut für Zoo- und Wildtierforschung untersucht werden. Es handelt sich um den 18. Wolf, der in diesem Jahr im Straßenverkehr ums Leben kam. Ein weiteres Tier wurde von einem Zug erfasst, drei Wölfe wurden im laufenden Jahr von Unbekannten verbotenerweise getötet. In Niedersachsen gibt es etwa 20 Wolfsrudel mit 200 bis 250 Tieren.

  • Ein Wolf liegt in seinem Gehege in einem Wildpark. Foto: Patrick Pleul/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Wolf liegt in seinem Gehege in einem Wildpark. Foto: Patrick Pleul/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren