Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wolfsburg braucht zwei Tore: Glasner fordert trotzdem Geduld

04.08.2020 - Oliver Glasner hat seine Spieler vor dem Europa-League-Rückspiel gegen Schachtjor Donezk zur Geduld gemahnt. «Wir wissen, dass wir mindestens zwei Tore schießen müssen», sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg am Dienstag. «Das heißt aber nicht, dass wir ab der ersten Sekunde alles nach vorne werfen und in den ersten zehn Minuten die zwei Tore erzielen müssen. Es kann auch erst in der 80. Minute das 1:0 fallen und das zweite Tor danach trotzdem noch möglich sein.»

  • Trainer Oliver Glasner von Wolfsburg lächelt vor dem Spiel. Foto: Marius Becker/dpa-Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trainer Oliver Glasner von Wolfsburg lächelt vor dem Spiel. Foto: Marius Becker/dpa-Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Wolfsburger haben die erste Partie dieses Achtelfinalduells mit dem ukrainischen Meister bereits im März vor der Ausbreitung der Corona-Pandemie mit 1:2 verloren. Diesen Rückstand müssen sie nun am Mittwochabend (18.55 Uhr/DAZN) im Rückspiel in Kiew aufholen. Der VfL kam am Dienstag in der ukrainischen Hauptstadt an und absolvierte am Abend noch ein Abschlusstraining im Olympiastadion. Der Sieger dieses Duells trifft bereits am kommenden Dienstag beim Endrundenturnier der Europa League in Nordrhein-Westfallen auf den FC Basel oder Eintracht Frankfurt. Die Schweizer gewannen das Hinspiel mit 3:0.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren