Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

17-Jähriger erstochen: Verdächtiger wieder auf freiem Fuß

01.05.2020 - Ein 17-Jähriger ist am späten Donnerstagabend in Bielefeld niedergestochen worden und anschließend gestorben. Die Tat ereignete sich nach Angaben der Polizei vom Freitag an einer Stadtbahnhaltestelle im Ortsteil Baumheide. Demnach beobachteten mehrere Zeugen, wie der junge Mann von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht wurde. Kurz darauf kam der 17-Jährige den Zeugen mit Stichverletzungen entgegen. Der Bielefelder wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er starb. Der mutmaßliche Täter flüchtete zu Fuß.

  • Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizei nahm in der Nähe des Tatortes noch in der Nacht zunächst einen Verdächtigen fest, auf den die Beschreibung der Zeugen passte. Am Freitagnachmittag wurde der Mann jedoch aus dem Polizeigewahrsam entlassen, da sich dieser erste Verdacht nicht bestätigt habe. Nähere Angaben zum Fall wollten Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst nicht machen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren