Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Aus Rache die eigene Tochter ermordet: Mutter sagt aus

28.01.2019 - Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Prozess um die Ermordung ihrer Tochter in Düsseldorf hat die Mutter des Mädchens als Zeugin ausgesagt. Angeklagt ist ihr Ex-Mann, der die Siebenjährige erwürgt haben soll. Ihr damaliger Ehemann habe ihr Untreue unterstellt und begonnen, ihr deswegen sogar nachzustellen, berichtete die 44-Jährige am Montag vor dem Düsseldorfer Landgericht. Sie sei aber nicht fremdgegangen, betonte die Frau.

  • Ein wegen Mordes an seiner Tochter angeklagter Familienvater sitzt mit seinen Verteidigern im Landgericht Düsseldorf. Foto: Christophe Gateau © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein wegen Mordes an seiner Tochter angeklagter Familienvater sitzt mit seinen Verteidigern im Landgericht Düsseldorf. Foto: Christophe Gateau © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sie arbeite in einem Großraumbüro, da sei der Kontakt zu männlichen Kollegen unvermeidlich, sagte sie. Eine Textnachricht eines dieser Kollegen habe ihren Mann bereits rasend eifersüchtig werden lassen. Am Tattag habe er bei einem Videotelefonat der Tochter eine Waffe an den Kopf gehalten: «Er wollte von mir damit ein Geständnis erzwingen.»

Der 33-Jährige soll die Siebenjährige ermordet haben, weil er seiner Ehefrau Untreue unterstellte und sie dafür bestrafen wollte. Das Drama hatte sich im vergangenen Juli in Düsseldorf abgespielt. Die 44-Jährige hat sich von dem Ägypter inzwischen scheiden lassen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren