Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Beleidigungen gegen Moukoko: Schalke will Täter ermitteln

20.10.2020 - Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 will nach den schweren Beleidigungen gegen Borussia Dortmunds Nachwuchsstürmer Youssoufa Moukoko die Täter schnell ermitteln. «Der FC Schalke 04 hat das ihm zur Verfügung gestellte Audio- und Videomaterial des Spiels ausgewertet und arbeitet nunmehr intensiv an der Identifikation der verantwortlichen Personen», teilte der Club am Montagabend auf seiner Homepage mit.

  • Youssoufa Moukoko von Dortmund steht auf dem Spielfeld. Foto: Revierfoto/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Youssoufa Moukoko von Dortmund steht auf dem Spielfeld. Foto: Revierfoto/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 15 Jahre alte Moukoko war am Sonntagnachmittag während eines Junioren-Spiels beim FC Schalke 04 von Zuschauern massiv beschimpft und rassistisch beleidigt worden. Der Stürmer, der zum Profi-Kader des BVB zählt, erzielte beim 3:2-Sieg seines Teams alle drei Dortmunder Tore.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren