Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Distanzunterricht: SPD fordert kostenfreie SIM-Karten

25.01.2021 - Die SPD im Düsseldorfer Landtag fordert kostenlose SIM-Karten für Schüler, damit sie problemlos zum Beispiel mit Tabletcomputern am digitalen Distanzunterricht teilnehmen können. Das würde aus Sicht der Opposition Kindern und Jugendlichen helfen, die zu Hause keine ordentliche Internetverbindung haben. «Das Land und gegebenfalls große Wohnungsbaugesellschaften sollen parallel aktiv für WLAN-Patenschaften in den Nachbarschaften werben», heißt es in einem Maßnahmenkatalog, den die SPD in den Landtag einbringen will. 

  • Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Tisch einer Schülerin. Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Tisch einer Schülerin. Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit Bezug auf die SIM-Karten stellt sich die Fraktion vor, dass Bund und Land «mit den großen Internet- und Mobilfunkdienstleistern eine schnelle sofortige Umsetzung gewährleisten.» Für die WLAN-Patenschaften sollen Menschen, die tagsüber ihr eigenes Netzwerkes nicht brauchen, Nachbarskindern Gastzugänge ermöglichen.

In NRW wurde der Distanzunterricht wegen der aktuellen Corona-Lage zunächst bis zum 14. Februar verlängert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren