Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Drogenrazzia in Bonn: Sieben Personen festgesetzt

15.09.2020 - Die Polizei hat am Dienstag in Bonn und Umgebung 15 Wohnungen durchsucht und sieben Verdächtige festgesetzt. Hintergrund sei Handel mit Amphetaminen, Kokain und Marihuana, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung berichtet.

  • Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbol © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbol © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schwerpunkt der Razzia mit 150 Einsatzkräften war der Stadtteil Tannenbusch, in dem sieben Wohnungen durchsucht wurden. Die anderen Durchsuchungen erfolgten in Alfter, Meckenheim und Königswinter.

Hauptverdächtiger war ein 41 Jahre alter Mann aus Alfter. Er wurde ebenso wie fünf weitere Verdächtige festgenommen. Zudem verhaftete die Polizei einen 51 Jahre alten Mann, der von der Staatsanwaltschaft Bonn bereits mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Er muss eine elfmonatige Freiheitsstrafe verbüßen.

Sichergestellt wurden unter anderem Marihuana, Kokain und Amphetamin, außerdem Stich-, Stoß- und Schusswaffen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren