Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Embolo-Wechsel von Schalke zu Mönchengladbach perfekt

28.06.2019 - Mönchengladbach (dpa) - In Breel Embolo hat Borussia Mönchengladbach den ersten neuen Stürmer für die nächste Saison in der Fußball-Bundesliga nach zähen Verhandlungen verpflichtet. Der Schweizer Nationalspieler wechselt nach drei Jahren beim FC Schalke 04 zum Tabellenfünften. Über die Ablösesumme für den 22-Jährigen, der beim Revierclub noch einen Vertrag bis 2021 hatte, wurde nichts bekannt, sie dürfte aber im Bereich von zehn bis zwölf Millionen Euro plus weiterer Bonuszahlungen liegen. Die Schalker hatten 2016 26,5 Millionen Euro für den Stürmer des FC Basel bezahlt. Embolo ist nach Rechtsverteidiger Stefan Lainer (RB Salzburg) und Torhüter Max Grün (SV Darmstadt 98) der dritte Neuzugang für den Bundesligafünften.

  • Schalkes Breel Embolo bejubelt das Tor zum 0:1 gegen Hannover 96. Foto: Peter Steffen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schalkes Breel Embolo bejubelt das Tor zum 0:1 gegen Hannover 96. Foto: Peter Steffen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Breel hatte in den vergangenen drei Jahren großes Pech mit zwei schwereren in Spielen erlittenen Verletzungen und natürlich haben wir uns auch im Detail mit seinem Gesundheitszustand beschäftigt. Wir sind überzeugt, dass wir ihm hier einen Neustart ermöglichen können und dass wir viel Freude an ihm haben werden. Er ist ein schneller, wuchtiger und torgefährlicher Angreifer, der sehr, sehr gut in unseren Kader passt», sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

Embolo galt schon früh als großes Talent, konnte sich auf Schalke aber vor allem wegen seiner großen Verletzungsprobleme (Fußbruch, Sprunggelenk) nicht dauerhaft durchsetzen. In drei Jahren absolvierte er nur 48 Bundesligaspiele für die Schalker. Der 32-malige Nationalspieler verpasste wegen einer Fußverletzung zuletzt das Finalturnier der Nations League mit der Schweiz. Er hat inzwischen mit dem Rehatraining in Gladbach begonnen und wird voraussichtlich Ende Juli das Mannschaftstraining aufnehmen können. Sollte er zum Saisonstart fit sein, trifft er im Heimspiel gegen Schalke gleich auf seinen ehemaligen Club.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren