Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Essener Motor Show startet mit Cabrios aus 60 Jahren

01.12.2018 - Dicke Motoren, Chromglanz und Tuning bis zum Abwinken - die Essen Motor Show lockt jedes Jahr Zehntausende Autofans. Sie kommen zum Kaufen und zum Träumen: Zu sehen ist zum Beispiel ein Elektro-Sportwagen, der so viel kostet wie fünf Häuser.

  • Besucher laufen auf der Tuning-Messe Essen Motor Show zwischen ausgestellten Autos. Foto: Marcel Kusch © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Besucher laufen auf der Tuning-Messe Essen Motor Show zwischen ausgestellten Autos. Foto: Marcel Kusch © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Essen (dpa/lnw) - Mehr als 300 000 Besucher werden zur 51. Essener Motor Show erwartet, die heute an den Start geht. Bis zum 9. Dezember zeigen mehr als 500 Aussteller aktuelle Sportwagen, Oldtimer und Zubehör für Tuning-Fans. Bei einer Sonder-Show sind Cabrios der vergangenen 60 Jahre zu sehen. Ältestes Modell ist dabei der Mercedes 190 SL aus dem Jahr 1956, der mit einer Höchstgeschwindigkeit von 170 Stundenkilometern zu den schnellsten Serienwagen gehörte, die damals in Deutschland zu kaufen waren. Zu den Höhepunkten der Schau gehört daneben die aktuelle Deutschlandpremiere des Elektro-Autos «Concept 2» des kroatischen Sportwagenherstellers Rimac. Der rund 1,7 Millionen Euro teure Wagen erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 412 Stundenkilometern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren