Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fall Claudia Ruf erneut bei «Aktenzeichen XY... ungelöst»

09.12.2019 - Bonn (dpa/lnw) - Die ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY... ungelöst» widmet sich erneut dem Mord an der Schülerin Claudia Ruf. Am kommenden Mittwoch soll der Fall noch einmal bundesweit vorgestellt werden. Bereits 1997 hatte die Sendung über den Fall berichtet, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Bonn. Nachdem Profiler neue Ansätze bei dem ungeklärten Fall entdeckt hatten, waren die Ermittlungen wieder aufgenommen worden.

  • Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst». Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst». Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Derzeit versucht die Mordkommission, mit einem weiteren, dritten Massen-DNA-Test bei 1900 Männern doch noch einen Durchbruch zu erzielen. Bislang gebe es aber keinen konkreten Tatverdächtigen, hieß es am Montag. 945 von 1023 angeschriebenen Männern waren an zwei Wochenenden freiwillig zum Test erschienen.

Die damals elfjährige Claudia Ruf war im Mai 1996 in ihrem Heimatort Hemmerden entführt und sexuell missbraucht worden. Ihre Leiche wurde 70 Kilometer entfernt auf einem Feldweg in Euskirchen bei Bonn gefunden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren