Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Frau bei Kellerbrand verletzt

14.04.2020 - In Mülheim an der Ruhr sind bei zwei Bränden am Montag eine Frau verletzt und zwei Katzen gerettet worden. Am Nachmittag brach im Keller eines Wohnhauses in der Nähe einer Sauna ein Feuer aus, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Hausbewohnerin rettete sich ins Freie. Sie kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Das Haus sei nicht mehr bewohnbar.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: picture alliance / Stephan Jansen/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: picture alliance / Stephan Jansen/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am selben Abend brannte wenige Straßen entfernt der Dachstuhl eines dreistöckigen Hauses. Viele Anwohner standen nach Angaben der Feuerwehr bereits auf der Straße, als die Einsatzkräfte kamen. Da zunächst unklar war, ob noch Bewohner im Haus waren, schickte die Feuerwehr einen Trupp hinein. Dieser habe zwei Katzen gefunden, die sich hinter Schränken versteckt hätten. Sie seien wohlauf. Das Haus sei nicht mehr bewohnbar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren