Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fußball-Weltmeister Cannavaro als Zeuge vor dem Landgericht

08.10.2019 - Der ehemalige Fußball-Weltmeister Fabio Cannavaro wird am Dienstag als Zeuge vor dem Kölner Landgericht erwartet. Dort fordert ein Spielerberater zwei Millionen Euro Provision vom 1. FC Köln für sein Mitwirken am Transfer von Anthony Modeste nach China.

  • Fabio Cannavaro, ehemalige Fußball-Weltmeister, steht am Spielfeldrand. Foto: Ahmed Yosri/EPA/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fabio Cannavaro, ehemalige Fußball-Weltmeister, steht am Spielfeldrand. Foto: Ahmed Yosri/EPA/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Köln (dpa/lnw) – Im Zivilstreit zwischen Bundesligist 1. FC Köln und einem Spielerberater soll heute (11 Uhr) der ehemalige italienische Weltfußballer Fabio Cannavaro als Zeuge vor dem Landgericht Köln aussagen. In dem Verfahren fordert der Spielerberater zwei Millionen Euro vom 1. FC Köln. Laut seinen Angaben beim Prozessauftakt im Januar 2019 soll der Verkauf von FC-Stürmer Anthony Modeste an den chinesischen Club FC Tianjin Quanjian im Sommer 2017 nur durch seine Vermittlung zustande gekommen sein. Der Kölner Bundesligist bestreitet dies. Modeste war im Sommer 2017 für rund 35 Millionen Euro nach China gewechselt, spielt aber inzwischen wieder in Köln.   

Cannavaro, Kapitän der italienischen Fußball-Weltmeistermannschaft von 2006, war während des Transfers von Modeste Trainer beim FC Tianjin Quanjian. Er soll dem Gericht Auskunft darüber geben, ob und inwieweit der Spielerberater Einfluss auf das Zustandekommen des Deals hatte.    

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren