Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Heinen-Esser: Diesel-Fahrverbote können vermieden werden

13.12.2018 - Düsseldorf (dpa/lnw) - Die gerichtlich verfügten Diesel-Fahrverbote in nordrhein-westfälischen Städten wie Köln, Bonn und Essen könnten nach Einschätzung der Landesregierung in letzter Minute verhindert werden. «Wenn alle an einem Strang ziehen, bin ich zuversichtlich», sagte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) der Deutschen Presse-Agentur. Die Bezirksregierungen arbeiteten derzeit «unter Hochdruck» daran, zusätzliche Maßnahmen in den Luftreinhalteplänen zu verankern.

  • Die gerichtlich verfügten Diesel-Fahrverbote könnten in letzter Minute verhindert werden. Foto: Christoph Schmidt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die gerichtlich verfügten Diesel-Fahrverbote könnten in letzter Minute verhindert werden. Foto: Christoph Schmidt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«So lange es keine abschließenden Urteile gibt, gelten auch noch keine Fahrverbote», betonte die Ministerin. Mit den Entscheidungen in den jeweiligen Berufungsverfahren - dazu gehört auch Aachen - wird 2019 gerechnet. «Für alle betroffenen Städte müssen die Maßnahmen also in 2019 stehen», sagte Heinen-Esser.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren