Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hülkenberg: Formel E «eine interessante Option»

24.02.2020 - Berlin (dpa) - Rennfahrer Nico Hülkenberg schließt nach dem Aus in der Formel 1 ein Engagement in der vollelektrischen Formel E nun doch nicht mehr aus. «Auf jeden Fall wäre das auch eine interessante Option», sagte der 32 Jahre alte Rheinländer in einem am Montag veröffentlichten Interview von «t-online.de». Zuvor hatte Hülkenberg einen Wechsel in die Formel E stets abgelehnt.

  • Der Rennfahrer Nico Hülkenberg, damals vom Renault Sport F1 Team. Foto: Sergei Grits/AP/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Rennfahrer Nico Hülkenberg, damals vom Renault Sport F1 Team. Foto: Sergei Grits/AP/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nun aber sagte der Emmericher: «Die hat sich in den letzten Jahren doch extrem stark entwickelt, da muss ich sagen: Wahnsinn, was die geschafft haben, was die sich auch für einen Status erarbeitet haben.» Hülkenberg verwies darauf, dass «alle deutschen Premium-Hersteller» in der Elektro-Rennserie vertreten seien. Nach Audi und BMW waren auch Porsche und Mercedes in die Formel E eingestiegen.

Hülkenbergs Vertrag beim Renault-Werksteam war Ende der Vorsaison nach drei Jahren nicht verlängert worden. Er fuhr neun Jahre als Stammpilot in der Formel 1, schaffte es in 177 Grand Prix aber nie auf das Podium.

Im Nachhinein bedauert es Hülkenberg, nicht offener und kommunikativer in der Formel 1 aufgetreten zu sein. «Ich war teilweise zu verschlossen, fast schüchtern. Das ist dann vielleicht auch arrogant rübergekommen. Das bin ich aber nicht», sagte er. Den Aspekt des Netzwerkens habe er nicht wichtig genug genommen. «Ich hätte früher einfach mehr in diese Richtung machen können, und das hätte meiner Karriere sicher nicht geschadet», sagte Hülkenberg.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren