Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Jusos unterstützen SPD-Bewerberduo Esken/Walter-Borjans

12.09.2019 - Berlin (dpa) - Im Rennen um den SPD-Vorstand unterstützen die Jusos die Kandidaten Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans. Das habe der Bundesvorstand «nach ausführlicher Diskussion» einstimmig beschlossen, erklärte der Vorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation, Kevin Kühnert, am Donnerstag.

  • Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, Kandidaten-Duo für den SPD-Parteivorsitz, am 11.09.2019 in Thüringen. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, Kandidaten-Duo für den SPD-Parteivorsitz, am 11.09.2019 in Thüringen. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans trauen wir aufgrund ihrer bisherigen politischen Arbeit in besonderer Weise zu, unsere Erwartungen zu erfüllen», unterstrich Kühnert. Mit ihrem Plädoyer für eine gerechtere Verteilungspolitik wollten die Bundestagsabgeordnete und der ehemalige NRW-Finanzminister einen handlungsfähigen und am Gemeinwohl orientierten Staat schaffen.

Den anderen Kandidaten zollte Kühnert ausdrücklich Respekt. «Unsere Mitglieder sind - wie sollte es anders sein - frei in ihrer Wahlentscheidung», betonte er. Die Parteimitglieder sollen Mitte Oktober über die 15 Kandidaten für den Parteivorstand abstimmen. Es treten sieben Duos und ein Einzelbewerber an, darunter etwa auch Finanzminister Olaf Scholz, der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius sowie Parteivize Ralf Stegner.

Zum Start der Deutschlandtour der Kandidaten hatte das Duo Simone Lange und Alexander Ahrens seine Bewerbung zurückgezogen und ebenfalls erklärt, Esken und Walter-Borjans zu unterstützen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren