Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kabel an Stromleitung gerissen: Rhein zeitweise gesperrt

10.02.2020 - Duisburg (dpa/lnw) - Nach einem Schaden an einer Hochspannungsleitung über dem Rhein bei Krefeld musste der Schiffsverkehr auf dem Fluss am Montag zeitweise unterbrochen werden. Ein sogenanntes Erdleiterseil war an einem Strommast auf der Duisburger Seite abgerissen und schwamm vor dem gegenüberliegenden Ufer im Wasser, wie die Polizei mitteilten. Strom führende Kabel waren nach Angaben eines Sprechers des Netzbetreibers Amprion von dem Schaden nicht betroffen. Nachdem Mitarbeiter von Amprion das Kabel gesichert hatten, hob die Polizei die Sperrung wieder auf.

  • Der Rhein ist für die Schifffahrt zwischen Düsseldorf und Krefeld seit Montagmittag gesperrt. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Rhein ist für die Schifffahrt zwischen Düsseldorf und Krefeld seit Montagmittag gesperrt. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Kabel dient nach Amprion-Angaben dem Blitzschutz und wird auch als Kommunikationsleitung genutzt. Dass ein Seil an einer Hochspannungsleitung reiße, komme äußerst selten vor, sagte der Sprecher.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren