Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Klos zu Bielefeld-Aufstieg: «Die Chance ist jetzt da»

21.01.2020 - Düsseldorf (dpa/lnw) - Torjäger Fabian Klos vom Zweitliga-Herbstmeister Arminia Bielefeld will die plötzliche Chance auf den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga beim Schopfe packen. «Ich kann mich nicht als Tabellenführer in der Winterpause hinsetzen und sagen: Wir gucken mal, wo wir am Ende landen», sagte der beste Torschütze der Zweitliga-Hinrunde dem am Donnerstag erscheinenden Fußball-Magazin «11Freunde»: «Denn eines muss klar sein: Die Chance ist jetzt da, und wer weiß, ob sie noch mal wiederkommt. Für mich persönlich mit 32 Jahren wahrscheinlich nicht.»

  • Bielefelds Fabian Klos feuert seine Mitspieler nach einem verwandelten Elfmeter an. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bielefelds Fabian Klos feuert seine Mitspieler nach einem verwandelten Elfmeter an. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Ostwestfalen führen nach 18 Spieltagen mit drei Punkten Vorsprung vor dem Hamburger SV und dem VfB Stuttgart die Tabelle an. Für Klos, der seit 2011 für die Arminia spielt und 311 Spiele absolvierte, wäre es der erste Bundesliga-Aufstieg seiner Karriere. «Es geht mir nicht um meinen Wikipedia-Eintrag, sondern um das Erlebnis», versicherte er: «Ich bin mit Arminia Bielefeld zweimal in die zweite Liga aufgestiegen, und ich kann mir nicht im Entferntesten ausmalen, wie das Gefühl wäre, oben auf dem Rathausbalkon zu stehen und den Bundesligaaufstieg zu feiern.»

Dass der 32-Jährige nie in ein Nachwuchsleistungszentrum gegangen ist und sogar im Seniorenbereich noch in der Kreisliga spielte, empfindet er in der Rückschau als positiv. «Ich habe dafür viele andere tolle Sachen gesehen, zum Beispiel die schönsten Dorfplätze und Sportlerheime in unserer Umgebung. In der Kreisliga geht es zwar auch ums Gewinnen, aber nicht zu sehr. Daraus haben sich viele schöne Bekanntschaften entwickelt. Ich glaube, dass das in den Nachwuchsinternaten eher selten der Fall ist.»

Seine Jugend sei «überragend» gewesen, erklärte Klos: «Wenn ich manche Sachen heute in der Kabine erzähle, können es die Jungs kaum glauben. Spätestens ab Dienstag ging es darum, auf welche Feier wir am Wochenende gehen. Freitags nach dem Training dann Party in der Kabine. Im Sommer gab es die Schützenfeste und ansonsten ein Dorf weiter eine Disko, in der sich alle getroffen haben.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren