Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kölner Band Brings tritt im Autokino auf

17.04.2020 - Ein seltenes Ereignis in Corona-Zeiten: Die Mundart-Band Brings hat am Freitagabend ein Konzert gegeben - in einem Kölner Autokino. Die Band wollte den Auftritt als
«Signal der Lebensfreude» verstanden wissen. Zugelassen waren 250 Fahrzeuge mit je zwei Erwachsenen und einem Kind bis 14 Jahren. Die Band spielte live und wurde auf die Leinwand übertragen. Über eine hauseigene Frequenz wurde der Ton in die Autos gesendet.

  • Die Rockband "Brings" spielt ein Live-Konzert in einem Autokino. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Rockband "Brings" spielt ein Live-Konzert in einem Autokino. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Köln (dpa) - Ein seltenes Ereignis in Corona-Zeiten: Die Mundart-Band Brings hat am Freitagabend ein Konzert gegeben - in einem Kölner Autokino. Die Band wollte den Auftritt als
«Signal der Lebensfreude» verstanden wissen. Zugelassen waren 250 Fahrzeuge mit je zwei Erwachsenen und einem Kind bis 14 Jahren. Die Band spielte live und wurde auf die Leinwand übertragen. Über eine hauseigene Frequenz wurde der Ton in die Autos gesendet.

«Es wird ein Experiment für uns. Wir haben noch nie vor 250 Autos gespielt», sagte Peter Brings vor Konzertbeginn. «Aber wir wissen ja, ihr seid da drin. Vielleicht, anstatt zu winken, gehen die Scheibenwischer an.» Der Erlös des Konzerts sollte Mitarbeitern der Kölner Uniklinik zugute kommen.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) hatte im Vorfeld von einer «Streicheleinheit für die kölsche Seele» gesprochen. Gleichzeitig appellierte die Stadt an alle Bürger ohne Eintrittskarten, dem Gelände fern zu bleiben. Rund um das Autokino werde am Freitag und bei einem zweiten Konzert am Samstag der Ordnungsdienst im Einsatz sein, um Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung zu ahnden. «Dies kann empfindliche Strafen nach dem Corona-Bußgeldkatalog des Landes NRW nach sich ziehen», teilte die Stadt mit. Ein Polizeisprecher sagte am Freitagabend, es gebe keine Probleme.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren