Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Laschet wirbt für starkes CDU-Team für Bundestagswahlkampf

19.02.2020 - Berlin (dpa/lnw) - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) setzt weiterhin auf eine Teamlösung bei der Suche nach einem neuen CDU-Vorsitzenden. «Ich werbe weiter für dieses Team», sagte Laschet am Mittwoch bei seinem Eintreffen zu einem Gespräch mit der scheidenden Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer in Berlin.

  • Armin Laschet (CDU, vorne), Ministerpräsident von NRW, steht vor der Presse. Foto: Kay Nietfeld/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Armin Laschet (CDU, vorne), Ministerpräsident von NRW, steht vor der Presse. Foto: Kay Nietfeld/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laschet sagte, sein Wahlsieg in Nordrhein-Westfalen 2017 sei nur mit einem starken Team im Wahlkampf möglich gewesen. «Ich merke auch jetzt in der Regierungsarbeit, dass es nur so gut läuft, weil die Partei in ihrer Breite vertreten ist. Von den Sozialausschüssen bis hin zum Wirtschaftsflügel.» Er ergänzte: «Das brauchen wir auch für die Bundesregierung. Und deshalb freue ich mich, jetzt über eine Mannschaft mit der Parteivorsitzenden sprechen zu können.» Laschet kündigte an, er und Kramp-Karrenbauer würden über das Gespräch in Parteizentrale Stillschweigen verabreden.

Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Laschet gilt wie Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn als möglicher Kandidat für den Parteivorsitz. Alle drei haben aber im Gegensatz zum CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen bisher offen gelassen, ob sie Parteivorsitzende werden wollen. Kramp-Karrenbauer hatte am Morgen Röttgen und später Spahn zu Beratungen über die künftige Parteispitze empfangen. Am Dienstag hatte die Parteichefin mit Merz die Lage erörtert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren