Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr Solaranlagen auf Supermarktdächern geplant

15.01.2021 - Auf den Dächern von Supermärkten, Einkaufszentren und anderen Gewerbebetrieben in Nordrhein-Westfalen sollen mehr Solaranlagen installiert werden. Das sieht eine gemeinsame Initiative des Landes mit Unternehmen und Verbänden vor. Ziel sei eine Verdopplung der in NRW installierten Photovoltaik-Leistung bis 2030 auf 10 Gigawatt, teilte der Handelsverband NRW am Freitag mit. An der Initiative beteiligen sich nach Angaben des NRW-Wirtschaftsministeriums unter anderem die Discounter Aldi und Lidl, die Supermarktketten Edeka und Rewe, der Möbelhändler Ikea und der Betreiber von Einkaufszentren ECE.

  • Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, spricht. Foto: Marius Becker/dpa-Pool/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, spricht. Foto: Marius Becker/dpa-Pool/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Photovoltaik trage maßgeblich zum Gelingen der Energiewende bei, sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) laut Mitteilung. «Sie ist kostengünstig, in der Bevölkerung breit akzeptiert und sie erlaubt eine Stromerzeugung direkt bei den Verbrauchern.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren