Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mutmaßliche IS-Terroristin: In U-Haft für IS geworben

12.09.2019 - Noch in der Untersuchungshaft soll eine Syrien-Rückkehrerin für die Terrorgruppe Islamischer Staat geworben haben. Die Angeklagte bestreitet das.

  • Die mutmaßliche IS-Ierroristin muss sich seit August vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf verantworten. Foto: R. Vennenbernd/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die mutmaßliche IS-Ierroristin muss sich seit August vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf verantworten. Foto: R. Vennenbernd/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Düsseldorf (dpa/lnw) - Eine mutmaßliche IS-Terroristin soll in der Untersuchungshaft in Köln für die islamistische Terrorgruppe geworben haben. Einen entsprechenden Brief der JVA Köln verlas der Vorsitzende Richter Frank Schreiber am Donnerstag im Prozess gegen die 47-jährige Mine K.. Man werde der Sache nachgehen und dazu Zeugen laden, kündigte der Richter an.

Die Angeklagte bestritt den Vorwurf: «Das ist absoluter Blödsinn», sagte sie. «Ich denke, dass die eine Intrige gegen mich spinnen. Ich habe mit dem IS nie was zu tun gehabt.»

Sie muss sich seit August in Düsseldorf vor dem Oberlandesgericht verantworten - wegen Mitgliedschaft in der Terrormiliz und Kriegsverbrechen gegen das Eigentum der Zivilbevölkerung im Irak.

Die Bundesanwaltschaft wirft der 47-Jährigen vor, sich 2015 von Köln aus der Terrormiliz angeschlossen zu haben. Sie soll nach islamischem Recht einen in der Türkei lebenden IS-Kämpfer aus Herford geheiratet haben. Bei ihrer Rückkehr nach Deutschland war sie 2018 festgenommen worden. Ihr 13-jähriger Sohn lebt in einer Jugendeinrichtung. Der Prozess soll bis Ende Oktober dauern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren