Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mutmaßliches Autorennen: Unbeteiligte weiter in Lebensgefahr

24.04.2019 - Moers (dpa/lnw) - Zwei Tage nach einem mutmaßlichen Autorennen in Moers schwebt eine unbeteiligte Autofahrerin weiter in Lebensgefahr. «Es ist keine Besserung in Sicht», sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Eine Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes und sucht nach einer Zeugin, die vor Ort Erste Hilfe geleistet habe. Die Polizei nahm nach Angaben des Sprechers kurzfristig zwei Menschen fest, ließ sie aber wieder frei. Die Ermittlungen dauerten am Mittwoch an.

  • Das Auto einer Unbeteiligten steht auf einer Straßenkreuzung. Foto: Polizei Duisburg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Auto einer Unbeteiligten steht auf einer Straßenkreuzung. Foto: Polizei Duisburg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zwei Autofahrer hatten sich am Montagabend mutmaßlich ein illegales Rennen geliefert. Einer der beiden sei in den Gegenverkehr gefahren und mit dem Wagen der 43 Jahre alten Frau kollidiert. Er sei aus seinem Wagen gestiegen und davongehumpelt. Der zweite mutmaßliche Raser habe zwar rechtzeitig abbremsen können, sei nach dem Unfall aber weitergefahren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren