Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

NABU ruft zur Schmetterlings-Zählung auf: Artenrückgang

13.06.2019 - Naturschützer warnen vor einem dramatischen Artenschwund bei Schmetterlingen. Um auf die Situation aufmerksam zu machen, sollen Bürger in NRW vier Wochen lang Schmetterlinge zählen. Bei der Aktion 2018 wurden am häufigsten Kohlweißlinge und Tagpfauenaugen gesichtet.

  • Ein Kohlweißling saugt Nektar aus der Blüte eines Lavendels. Foto: Federico Gambarini/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Kohlweißling saugt Nektar aus der Blüte eines Lavendels. Foto: Federico Gambarini/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Köln (dpa/lnw) - Admiral, Zitronenfalter oder Bläuling: Naturfreunde sind von diesem Samstag an zur Schmetterlings-Zählung aufgerufen. Mit dem vierwöchigen landesweiten Projekt «Zeit der Schmetterlinge» will der Naturschutzbund NABU in NRW Erkenntnisse darüber gewinnen, wie sich der Bestand einzelner Tagfalterarten entwickelt. Die Situation sei teilweise dramatisch, sagte der stellvertretende NABU-Vorsitzende Christian Chwallek. Untersuchungen zufolge gebe es seit einigen Jahrzehnten erschreckende Rückgänge bei der Artenvielfalt und der Menge.

Bei der bis zum 15. Juli laufenden Zählaktion kann jeder mitmachen. Egal ob im Garten, im Park oder am Straßenrand: Teilnehmer sollten sich einfach eine Stelle mit «Schmetterlingspflanzen» wie Blutweiderich oder Wildem Majoran suchen und über einen gewissen Zeitraum alle Schmetterlinge notieren, die sie dort sehen. Als Hilfe für die Artenbestimmung sind auf der Homepage des NABU rund 50 Falter abgebildet. Die Zählergebnisse können bis zum 22. Juli an den Verband geschickt werden.

Das Projekt läuft in diesem Jahr bereits zum vierten Mal. Bei der Aktion im vergangenen Jahr meldeten die etwa 2800 Teilnehmer dem NABU rund 39 000 Schmetterlinge. Am häufigsten gesichtet wurden Kohlweißling und - mit großem Abstand dahinter - Tagpfauenaugen. Danach folgten Zitronenfalter, das Große Ochsenauge, Bläulinge und Schornsteinfeger.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren