Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

NRW-Sportlerwahl: Boll und Klosterhalfen für Award nominiert

04.11.2019 - Dortmund (dpa/lnw) - Tischtennis-Europameister Timo Boll, der Fechter Max Hartung, Tennisspieler Andreas Mies sowie die Kanuten Max Hoff und Max Rendschmidt sind bei den Männern für die Wahl zu Nordrhein-Westfalens Sportler des Jahres 2019 nominiert worden. Das gaben der Landessportbund NRW und die NRW-Staatskanzlei zum Beginn der Publikumswahl am Montag bekannt. Bis zum 1. Dezember kann per Online-Voting in mehreren Kategorien für die Sportlerinnen und Sportler abgestimmt werden. Die Verleihung der FELIX-Awards für die Preisträger soll am 13. Dezember in Düsseldorf stattfinden.

  • Boll gehört zu den Nominierten bei der Wahl zu Nordrhein-Westfalens Sportler des Jahres 2019. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Boll gehört zu den Nominierten bei der Wahl zu Nordrhein-Westfalens Sportler des Jahres 2019. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für die Wahl zur NRW-Sportlerin des Jahres wurden Konstanze Klosterhalfen (Leichtathletik), Caroline Masson (Golf), Leonie Pieper (Rudern), Isabelle Werth (Dressurreiten) und Ingrid Klimke (Vielseitigkeitsreiten) nominiert.

Bei dem Voting, das durch den LSB und die Staatskanzlei veranstaltet wird, wurden im Vorjahr knapp 90 000 Stimmen abgegeben. 2018 wurden Hochspringer Mateusz Przybylko und die Sprinterin Gina Lückenkemper mit den Siegertrophäen ausgezeichnet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren