Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nach kalten Nächten zunehmend mild tagsüber

25.03.2020 - Das Wetter zeigt sich in den kommenden Tagen in Nordrhein-Westfalen von seiner freundlichen Seite, tagsüber soll es immer wärmer werden. Das geht aus der Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hervor. In den Nächten kann es demnach aber noch recht kalt werden.

  • Die Sonne scheint am blauen Himmel durch Wolken hindurch. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Sonne scheint am blauen Himmel durch Wolken hindurch. Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sonnig und trocken sind die Aussichten für Mittwoch. Die Temperaturen erreichen maximal 10 bis 13 Grad. Im Bergland rechnen die Meteorologen mit Höchstwerten im einstelligen Bereich: Dort sollen bis zu acht Grad möglich sein. Ein Temperatursturz kommt dann in der Nacht auf Donnerstag: Bei klarem Himmel können die Werte auf minus ein bis minus sechs Grad sinken. In Bodennähe rechnet der DWD sogar mit Werten bis minus neun Grad.

Am Donnerstag bleibe es bei einer Mischung aus Sonne und Wolken weiter trocken. Der Wind weht laut Prognose teils stark böig. Die Temperaturen klettern voraussichtlich auf maximal 13 Grad, in Hochlagen auf 8 Grad.

Bei nur wenigen Wolken in der Nacht auf Freitag werden voraussichtlich Tiefstwerte zwischen drei und minus zwei Grad erreicht. Der Trend zur Sonne setzt sich laut DWD am Freitag fort. Dann soll es mit bis zu 17 Grad noch milder werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren