Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neue Boote für Wasserschutzpolizei

29.05.2020 - Alt, aber viel unterwegs: Die Streifenboote der Wasserschutz-Polizei überwachen rund 900 Kilometer Wasserstraßen in NRW. Dabei sind sie im Schnitt mehr als 32 Jahre alt. Bis 2022 soll die Flotte modernisiert werden.

  • Ein Boot der Wasserschutzpolizei fährt. Foto: picture alliance / dpa / Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Boot der Wasserschutzpolizei fährt. Foto: picture alliance / dpa / Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Durchschnittsalter der 29 Einsatzboote der nordrhein-westfälischen Wasserschutzpolizei liegt bei 32,2 Jahren. Das hat das Innenministerium dem Landtag mitgeteilt. Bis August 2022 wolle man vier neue Boote im Wert von etwa fünf Millionen Euro anschaffen, um die Flotte der Wasserschutzpolizei zu modernisieren.

Selbst wenn man ein neun Jahre altes Alu-Sportboot - das offiziell zur Flotte gehört - mit einrechnet, liegt das Durchschnittsalter laut Ministerium immer noch bei 19,3 Jahren. Laut Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion ist zum Beispiel ein Kanalstreifenboot am Standort Datteln bereits seit 42 Jahren im Dienst. In Essen ist ein Boot seit 34, in Dorsten seit 33 Jahren unterwegs. Von den 30 Booten insgesamt sind nur drei jünger als zehn Jahre.

Zwischen 2011 und 2020 wurde laut Innenministerium kein neues Boot in Dienst gestellt. Ende Januar sei dann das neue Rheinstreifenboot «WSP 12» dazu gekommen.

Die nordrhein-westfälische Wasserschutzpolizei, die zentral beim Polizeipräsidium Duisburg angesiedelt ist, überwacht laut Innenministerium rund 900 Kilometer Wasserstraßen in NRW.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren