Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pferde stürzen in Güllegrube: Rettung mit Kran

21.03.2019 - Dülmen (dpa/lnw) - Zwei in eine Güllegrube gestürzte Pferde sind in Dülmen (Kreis Coesfeld) von der Feuerwehr gerettet worden. Die Tiere konnten die Grube nicht aus eigener Kraft wieder verlassen, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. Auf einem Foto ist zu sehen, wie sie tief in der Gülle stehen - ihre Beine sind nicht mehr zu sehen. Mit Hilfe eines Krans konnten die Einsatzkräfte die Tiere aus ihrer misslichen Lage befreien. Ein Tierarzt habe sich während der Rettungsaktion um die beiden Pferde gekümmert - wie genau, sagte ein Feuerwehrsprecher nicht. Die Tiere wurden ihren Besitzern übergeben. «Diese waren sichtlich erleichtert», hieß es weiter.

  • Am Donnerstagnachmittag sind zwei Pferde im Ortsteil Hausdülmen in eine Güllegrube gestützt. Foto: --/Freiwillige Feuerwehr Dülmen © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Am Donnerstagnachmittag sind zwei Pferde im Ortsteil Hausdülmen in eine Güllegrube gestützt. Foto: --/Freiwillige Feuerwehr Dülmen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren