Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei durchsucht nach Bombendrohung Finanzamt: Entwarnung

12.03.2019 - Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Nach einer Droh-Mail hat die Polizei am Dienstagmorgen das Finanzamt Gelsenkirchen durchsucht - und schnell Entwarnung gegeben. Die rund 250 Mitarbeiter hätten sich nach dem Notfallplan der Behörde vorher in Sicherheit gebracht, sagte eine Polizeisprecherin. Sprengstoff-Spürhunde der Polizei durchsuchten das Gebäude, fanden aber nichts Verdächtiges. Die Mitarbeiter konnten daraufhin wieder zurück an ihren Arbeitsplatz.

  • Ein Polizeiauto steht auf einer Straße vor dem Finanzamt Gelsenkirchen. Foto: Caroline Seidel © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeiauto steht auf einer Straße vor dem Finanzamt Gelsenkirchen. Foto: Caroline Seidel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren