Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei hält Demonstranten in Mönchengladbach auf Distanz

08.09.2019 - Mönchengladbach (dpa/lnw) - Ein Großaufgebot der Polizei hat in Mönchengladbach zwei Demonstrationen begleitet. Zu einer Kundgebung rechter Gruppierungen seien rund 500 Teilnehmer angereist, die Gegendemonstration überwiegend bürgerlicher und linker Gruppen sei von etwa 650 Menschen besucht worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

  • Demonstranten gegen den Aufmarsch rechter Gruppen halten Fahnen und Schilder mit den Aufschriften «Gegen Nazis» hoch. Foto: Caroline Seidel © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Demonstranten gegen den Aufmarsch rechter Gruppen halten Fahnen und Schilder mit den Aufschriften «Gegen Nazis» hoch. Foto: Caroline Seidel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein im aktuellen Verfassungsschutzbericht als «langjähriger Rechtsextremist» genannter Mann hatte die Demonstration des rechten Spektrums mit dem Titel «Stoppt die Gewalt» angemeldet. Mehrere Dutzend Gegendemonstranten hätten sich dagegen zeitweise zu einer Sitzblockade niedergelassen, berichtete die Polizei.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren