Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei sucht nach Ursache für Explosionen mit Verletzten

17.01.2020 - Beim Brand in einem Lagerverkauf für Betten in Düsseldorf kommt es zu Explosionen. Zwei Feuerwehrmänner werden verletzt. Die Polizei ermittelt.

  • Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach einem Brand und Explosionen in einer Lagerhalle in Düsseldorf mit zwei Verletzten sucht die Polizei nach den Ursachen. Was zu den Detonationen führte, sei noch unklar und werde noch ermittelt, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitagmorgen. In der Halle seien sogenannte Boxspringbetten gelagert und verkauft worden, sagte der Sprecher.

Ob eine offene Gasleitung, die während der Löscharbeiten entdeckt wurde, ursächlich für das Feuer war, sei noch völlig unklar, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Morgen. Das Gas sei kontrolliert abgebrannt worden. Eine Gefahr weiterer Explosionen habe dabei nicht bestanden und bestehe auch aktuell nicht, hieß es am Morgen.

Das Feuer war in der Nacht zum Freitag im Stadtteil Heerdt ausgebrochen. Zwei Feuerwehrmänner wurden während der Löscharbeiten bei Explosionen verletzt, einer von ihnen schwer. Beide Männer wurden ins Krankenhaus gebracht. Ob Lebensgefahr bestehe, sei noch unklar, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Freitagmorgen. Wegen der starken Rauchentwicklung und der Geruchsbelästigung waren Anwohner aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Am Morgen hatten die Einsatzkräfte den Brand in der Halle den Angaben zufolge unter Kontrolle gebracht. Die Halle sei nahezu vollständig niedergebrannt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren