Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

RWTH Aachen empfiehlt: Aktuell keine Reisen nach China

28.01.2020 - Düsseldorf (dpa/lnw) - Die RWTH Aachen empfiehlt ihren Studenten und Wissenschaftlern wegen des neuartigen Coronavirus, aktuell auf Reisen nach China zu verzichten. Darüber hinaus wollte die Uni nach Angaben einer Sprecherin am Dienstagnachmittag weitere Vorsichtsmaßnahmen beschließen. Von den insgesamt 45 000 Studenten an der RWTH seien derzeit 90 in China, über 2600 chinesische Studenten seien in Aachen. Eine chinesische Studentin, die in den vergangenen Tagen in die abgeriegelte Metropole Wuhan reisen wollte, habe ihr Flug-Ticket verfallen lassen müssen, weil sie dort nicht einreisen durfte.

  • Das Gebäude Super C der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule in Aachen (RWTH). Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Gebäude Super C der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule in Aachen (RWTH). Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bot rund 80 über den Dienst geförderten Stipendiaten in China die Ausreise an, sagte Sprecher Michael Flacke: «Wir haben gesagt, wenn ihr Euch unsicher fühlt mit der Lage, reist aus. Wir übernehmen das.» Der DAAD ist nach eigenen Angaben die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern. Nach Angaben des Dienstes waren 2018 insgesamt knapp 37 000 chinesische Studierende in Deutschland und 2016/2017 über 8100 deutsche Studierende in China.

Nordrhein-Westfalen gibt nach Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums keine speziellen Empfehlungen an Firmen oder Unis mit besonders engen Kontakten zu China heraus. «Selbst die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt keine besonderen Vorsorgemaßnahmen für Reisende», sagte ein Sprecher des NRW-Gesundheitsministeriums. Informationen zu dem Coronavirus für die Bevölkerung gebe es ja beim Robert Koch-Institut.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren