Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Reul zu Merz-Aussagen: Politik steht hinter der Polizei

24.06.2019 - Düsseldorf (dpa/lnw) - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat den Polizisten in Nordrhein-Westfalen den Rückhalt der Politik zugesichert. Reul reagierte damit auf die von Parteifreund Friedrich Merz angestoßene Debatte um ein Abdriften von Polizisten und Soldaten zur rechtspopulistischen AfD. «Es wird unter den AfD-Wählern sicher auch Soldaten und Polizisten geben - ebenso wie Bauarbeiter, Lehrer und Herzchirurgen», so Reul auf dpa-Anfrage.

  • Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Aber anstatt zu spekulieren, wo unsere Polizeibeamten bei der Wahl ihr Kreuz machen, sollten wir uns besser um die Probleme der Menschen kümmern.» Wenn sich die Menschen in Deutschland wieder sicher fühlten, «machen sie in der Wahlkabine auch keine Experimente mehr».

Merz hatte zuvor gewarnt: «Wir verlieren offenbar Teile der Bundeswehr an die AfD. Wir verlieren Teile der Bundespolizei an die AfD». Um dem Trend zu begegnen, müsse die CDU eine Partei sein, die ohne Wenn und Aber hinter den Sicherheitsorganen stehe.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte die Kritik von Merz scharf zurückgewiesen. «Er sollte die Bundespolizei nicht als Trittbrett für seine politische Karriereplanung missbrauchen», sagte Seehofer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren