Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

SPD-Fraktionschef Kutschaty hält sich Kandidatur offen

28.06.2019 - Düsseldorf (dpa/lnw) - Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Düsseldorfer Landtag, Thomas Kutschaty, hält sich die Option einer Kandidatur für den Bundesvorsitz der Partei offen. Er werde in nächster Zeit intensive Gespräche mit den Mitgliedern führen, teilte Kutschaty am Freitag via Twitter mit. «Und danach ist der Zeitpunkt der Entscheidung über Kandidaturen gekommen. Es bleibt spannend!»

  • Thomas Kutschaty (SPD), Fraktionsvorsitzender, spricht im Landtag. Foto: Federico Gambarini © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Thomas Kutschaty (SPD), Fraktionsvorsitzender, spricht im Landtag. Foto: Federico Gambarini © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zuvor hatte Nordrhein-Westfalens SPD-Vorsitzender Sebastian Hartmann in Düsseldorf vor Journalisten bekräftigt, dass er nicht für den Bundesvorsitz der Partei kandidieren wolle. Zugleich machte er deutlich, dass aus seiner Sicht Kutschaty seinen Fraktionsspitzenjob nicht mit der Führung der SPD verbinden könnte: «Ich glaube, dass die Aufgabe eines Parteivorsitzenden auf Bundesebene nicht zu kombinieren ist mit der Aufgabe eines Landesvorsitzenden oder Fraktionsvorsitzenden auf Landesebene», sagte Hartmann am Freitag in Düsseldorf. Mit Blick auf mögliche Ambitionen Kutschatys sagte er, das Thema sei am Donnerstagabend bei der SPD-Landesvorstandssitzung nicht Gegenstand der Beratungen gewesen.

Die SPD in NRW werde den Prozess der Kandidaten-Findung konstruktiv mit einer Vielzahl von Regionalkonferenzen begleiten, sagte Hartmann. «Aber das Wort haben die Mitglieder der SPD.» Die Bewerbungsphase für den SPD-Bundesvorsitz dauert vom 1. Juli bis zum 1. September. Die Parteimitglieder sollen über die Vergabe des Postens entscheiden. Hartmann ist seit einem Jahr Chef des mitgliederstärksten SPD-Landesverbandes.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren