Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sexueller Missbrauch: Früherer Laienpriester vor Gericht

27.05.2019 - Der Opa soll seine beiden Enkelinnen missbraucht haben. 16 Jahre später steht der frühere Laienpriester der Neuapostolischen Kirche dafür vor Gericht. Die Kinder von damals sind Nebenklägerinnen.

  • Ein Fotograf vor dem Bild der Justitia. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fotograf vor dem Bild der Justitia. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aachen (dpa/lnw) - Viele Jahre nach dem mutmaßlichen sexuellen Missbrauch seiner beiden Enkelinnen beginnt heute vor dem Landgericht Aachen der Prozess gegen einen 75-jährigen Mann. Dem früheren neuapostolischen Laienpriester wird nach Gerichtsangaben sexueller Missbrauch in 73 Fällen vorgeworfen. Zwischen 2001 und 2003 soll er ein damals vier bis sechs Jahre altes Kind in seinem Wohnzimmer in unterschiedlicher Intensität missbraucht haben.

In einem Fall soll er dieses und ein jüngeres Mädchen gemeinsam im Schlafzimmer missbraucht haben. Mitangeklagt in dem Verfahren ist die heute 68 Jahre alte Frau des Beschuldigten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr die Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger vor. Laut Anklage hatte sie während der Taten immer Milchreis gekocht, um die Kinder hinterher zu belohnen. Die beiden Opfer sind Nebenklägerinnen in dem Verfahren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren