Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sieben-Tage-Inzidenz in NRW leicht gestiegen

05.03.2021 - Die Sieben-Tage-Inzidenz für Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen leicht auf 63,9 gestiegen. Das teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitag auf seiner Internetseite mit. 2210 Menschen infizierten sich binnen 24 Stunden neu, 46 starben.

  • Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Damit bewegen sich die Inzidenzzahlen auf etwa gleichem Niveau wie in den Vortagen. Am Donnerstag hatte das RKI landesweit einen Wert von 62,8 gemeldet. Am Mittwoch hatte die Zahl der gemeldeten neuen Fälle pro 100 000 Einwohner innerhalb von einer Woche bei 63,8 gelegen, einen Tag zuvor bei 64,3.

Fünf Kreise liegen NRW-weit über dem als kritisch angesehenen Inzidenzwert von 100: Der Märkische Kreis (124,1), der Landkreis Düren (122,4) sowie die Städte Remscheid (113,2), Herne (104,2) und Hamm (103,9). Die geringsten Ansteckungszahlen haben Coesfeld (23,6), Bielefeld (28,1) und Münster (34,9).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren