Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Spekulationen über Götze-Rückkehr zu Bayern: «Kein Thema»

23.09.2020 - Nach Spekulationen über eine spektakuläre Rückkehr von Mario Götze zum FC Bayern München hat sich Hansi Flick wohlwollend über den WM-Helden von 2014 geäußert. «Ich schätze Mario sehr und weiß auch, wo er seine Stärken hat. Aktuell ist es für uns kein Thema», sagte der Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Tag vor dem Supercup-Finale der Münchner am Donnerstag gegen den FC Sevilla.

  • Fußballer Mario Götze. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fußballer Mario Götze. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Flick bestätigte Telefonate mit Götze. Aber das mache er mit verschiedenen Spielern aus der gemeinsamen Zeit beim DFB. «Ich habe öfters mit ihm telefoniert, weil er auch eine schwere Phase durchgemacht hat», sagte Flick am Mittwoch in Budapest.

Götze, der 2014 zusammen mit dem damaligen Co-Trainer Flick Weltmeister wurde, spielte nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund im Jahr 2013 bis 2016 für den deutschen Meister. Er schaffte unter Trainer Pep Guardiola aber nicht den großen Durchbruch. Nach vier weiteren Jahren beim BVB ist der 28-Jährige derzeit vertragslos.

«Mario ist ein sehr guter Spieler, der das Umfeld vom FC Bayern kennt. Er hat anspruchsvolle Ziele», sagte Manuel Neuer. «Man wird sehen, wo er später landet. Ich kann nur sagen, dass Mario ein guter Spieler ist.»

Wie die «Sport Bild» (Mittwoch) berichtet, sollen die Münchner Vorstände Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Salihamidzic die Idee einer Götze-Verpflichtung «bisher ablehnen». Präsident Herbert Hainer zeigte sich zurückhaltend. «Ich kenne nicht jedes Telefonat. Im Aufsichtsrat wurde das Thema noch nicht diskutiert», sagte der Bayern-Präsident bei der Veranstaltung «Bild100 Sport» in Frankfurt.

Nach dem Abgang von Thiago und der Rückkehr der drei Leihspieler Philippe Coutinho, Ivan Perisic und Alvaro Odriozola zu ihren Clubs braucht der FC Bayern noch weitere Zugänge für die strapaziöse Saison. Laut Hainer steht dabei ein Backup für die Position des Rechtsverteidigers ganz oben auf der Prioritätenliste.

Eine Rückkehr von Götze zu den Bayern wäre riskant, weil eine Reservistenrolle Unruhe bringen könnte. Allerdings wäre der 63-malige Auswahlspieler ablösefrei zu haben. Flick, unter dem ausgemusterte Nationalspieler wie Thomas Müller und Jérôme Boateng wieder zu Top-Form fanden, könnte sicherlich auch Götze sportlich weiterhelfen.

Götze, der kürzlich den Berater gewechselt hat, hatte sich zuletzt zurückhaltend zu seiner Zukunft geäußert. Spekulationen zu seinem künftigen Arbeitgeber gibt es seit langem viele: Es wurden etwa AS Monaco, Bayer Leverkusen, Hertha BSC, der FC Valencia und Bayerns Supercup-Gegner FC Sevilla genannt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren